Allgemeine Geschäfts- und Nutzungsbedingungen
(AGBs) FMplace-Dienstleister

 

1       Geltungsbereich

FMplace ist eine von datamind Advisory AG, Baslerstrasse 60, 8048 Zürich (nachfolgend „datamind Advisory AG“) angebotene online Vermittlungsplattform (nachfolgend „FMplace“), welche Dienstleister in der Facility Management Branche (nachfolgend „Facility Management Dienstleister“ oder „Dienstleister“) und Kunden, welche verschiedene Facility Management Arbeiten benötigen (nachfolgend „Kunde“), zusammenbringt. FMplace ermöglicht es einerseits den Kunden mittels einem standardisierten Offerten-Prozess Offerten von verschiedenen Dienstleistern zu vergleichen und so, denn für Sie passenden Dienstleister zu finden und andererseits bietet FMplace Dienstleistern einen neuen Vertriebskanal an, um ihre Facility Management Dienstleistungen Kunden anbieten zu können.

FMplace ist über die Website www.fmplace.ch (nachfolgend „FMplace-Website“) abrufbar.

FMplace ist eine online Vermittlungsplattform. Der eigentliche Standarddienstleistungsvertrag über die Facility Management Dienstleistung kommt zwischen dem Dienstleister und dem Kunden direkt zustande. FMplace ist nicht Vertragspartei des Standarddienstleistungsvertrages.

Gegenstand dieser AGBs ist das Rechtsverhältnis zwischen datamind Advisory AG und dem Dienstleister, welcher die auf FMplace angebotenen FMplace-Dienste gemäss Definition in Ziffer 4.1 (nachfolgend „FMplace-Dienste“) nutzt. Diese AGBs gelten für jede Beanspruchung durch den Dienstleister der FMplace-Dienste. Genutzt werden die FMplace-Dienste vom Dienstleister über die FMplace-Website. Bei Überschneidungen oder Unstimmigkeiten gehen die AGBS von FMplace den AGBs des Anbieters immer vor.

 

2       Zustimmung zu den AGBs

Mit der Nutzung der FMplace-Dienste über die FMplace-Website erklärt sich der Dienstleister mit der Geltung der nachfolgenden AGBs einverstanden.

Der Dienstleister kann zusätzlich bei Registrierung auf FMplace aufgefordert werden, seine Zustimmung zu diesen AGBs mittels Aktivieren eines entsprechenden Eingabefeldes zu wiederholen. Der Kunde kann ebenfalls dazu angehalten werden, zusätzlich zu diesen AGBs auch AGBs des Dienstleisters anzunehmen. Bei Überschneidungen oder Unstimmigkeiten zwischen diesen AGBs und den AGBs des Dienstleisters, gehen diese AGBs immer vor.

 

3       HAFTUNGSAUSCHLUSS FMplace

FMplace ist eine online Vermittlungsplattform. Der eigentliche Standarddienstleistungsvertrag kommt zwischen dem Dienstleister und dem Kunden direkt zustande. datamind Advisory AG (=Betreiber von FMplace) ist nicht Vertragspartei des Standarddienstleistungsvertrages. Allfällige Ansprüche oder Forderungen der Vertragsparteien des Standarddienstleistungsvertrages aus dem Standarddienstleistungsvertrag müssen die Vertragsparteien direkt beim jeweiligen Vertragspartner geltend machen.

 

Insbesondere übernimmt datamind Advisory AG auch keine Haftung für (diese Aufzählung ist nicht abschliessend):

 

  • Zahlungsausstände des Kunden gegenüber dem Dienstleister
  • Vorzeitige Kündigung des Standarddienstleistungsvertrages durch den Kunden, trotz fester Laufzeit des

 

Der Abschluss des Standarddienstleistungsvertrages zwischen Kunde und Dienstleister findet auf elektronischem Weg statt. Diese Form des Vertragsabschlusses ist gültig, der Standarddienstleistungsvertrag tritt mit Aktivierung des Eingabefeldes durch den Dienstleister in Kraft.

datamind Advisory AG empfiehlt dem Kunden und Dienstleister dennoch zusätzlich, nachträglich den Standarddienstleistungsvertrag in unterzeichneter Form auszutauschen (zu Beweiszwecken). datamind Advisory AG übernimmt keine Haftung, für Schäden, welche im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss, insbesondere durch den elektronischen Vertragsschluss, beim Dienstleister und/oder dem Kunden entstehen. 

 

4       FMplace-Dienste für den Dienstleister

4.1      FMplace-Dienste für den Dienstleister

Der Leistungsumfang der aktuellen FMplace-Dienste für den Dienstleister sind jeweils auf der FMplace-Website beschrieben. Im Wesentlichen sind es folgende FMplace-Dienste:

  1. Einsicht in von Kunden eingegebenen Offertanfragen: Die Dienstleister können die von den Kunden aufgegebenen Offertanfragen für Facility Management Dienstleistungen einsehen.
  2. Möglichkeit der Eingabe einer eigenen Offerte auf Offertanfragen der Kunden: Der Dienstleister kann entscheiden, ob er für Offertanfragen von Kunden eine Offerte abgeben will.
  3. Standarddienstleistungsvertrag: FMplace erstellt, gestützt auf die Offertangaben des Kunden und der Offerte des Dienstleisters eines Standarddienstleistungsvertrages, welcher der Kunden und der Dienstleister abschliessen können.
  4. Vertragsauflistung: Der Dienstleister kann die von ihm abgeschlossenen Standarddienstleistungsverträge in einer Auflistung ansehen, nach unterschiedlichen Filterkriterien sortieren und auf Informationen des Ausschreibungsprojektes (Offertanfragen) sowie Inhalte von Offerten zugreifen.
  5. Dienstleisterprofil: Basierend auf den Unternehmens- und Nutzerdaten generiert FMplace ein Dienstleisterprofil. Das Dienstleisterprofil bietet Dienstleistern die Möglichkeit, sich zu beschreiben und angebotene Services aufzulisten. Zusätzlich werden Kundenratings- und Kundenfeedbacks veröffentlicht. Der Dienstleister wird im Dienstleisterverzeichnis via Suchfunktion für Kunden auffindbar.

4.2      Vertragsgegenstand

Zwischen dem Dienstleister und datamind Advisory AG kommt einerseits ein Vertrag über die Nutzung der FMplace-Dienste („Nutzungsvertrag“ oder „Vertrag“) zustande. Der Dienstleister hat Anspruch auf die Nutzung der FMplace-Dienste sobald er sich einerseits auf FMplace registriert und andererseits durch FMplace als Dienstleister auf FMplace freigegeben wurde. Der Dienstleister erklärt sich mit seiner Registrierung bei FMplace damit einverstanden, FMplace nur gemäss den nachstehenden Nutzungsbedingungen in Ziffer 5 zu nutzen.

Der Dienstleister schliesst mit datamind Advisory AG andererseits einen Vermittlungsvertrag ab, wonach sich der Dienstleister verpflichtet, bei erfolgreicher Vermittlung eines Auftrages im Bereich Facility Management datamind Advisory AG eine Vermittlungsprovision in der Höhe gemäss Ziffer 4.3. zu bezahlen (“Vermittlungsvertrag“). Eine erfolgreiche Vermittlung über FMplace liegt vor, wenn der Dienstleister den vom Kunden ihm über FMplace elektronisch übermittelten Standarddienstleistungsvertrag durch Aktivierung des Eingabefeldes annimmt („erfolgreiche Vermittlung“).

 

4.3      Gültigkeitsdauer der Offerte / Vermittlungsprovision

Der Dienstleister nimmt zur Kenntnis und akzeptiert, dass seine auf FMplace abgegeben Offerte eine zeitlich beschränkte Gültigkeit von zwei (2) Monate hat („Annahmefrist“). Nimmt der Kunde innert dieser Annahmefrist die Offerte des Dienstleisters nicht an, wird die Offerte des Dienstleisters auf FMplace automatisch gelöscht.

Der Dienstleister schuldet bei einer erfolgreichen Vermittlung an datamind Advisory AG eine Provision in der Höhe des aktuell geltenden Prozentsatzes auf den erwarteten Gesamtumsatz der gesamten Vertragslaufzeit. Die aktuell geltenden Prozentsätze finden sich hier (Link). Die definitive Höhe der vom Dienstleister geschuldeten Provision wird dem Dienstleister vor Abgabe des verbindlichen Angebots (Offerte) auf FMplace nochmals betragsmässig angezeigt.

Entscheiden sich der Kunde und der Dienstleister einvernehmlich nach Ablauf der Vertragslaufzeit den abgeschlossenen Standarddienstleistungsvertrag zu verlängern, kann datamind Advisory AG von den Parteien eine Gebühr für diese Verlängerung verlangen („Verlängerungsgebühr“). Die Höhe der Verlängerungsgebühr wird den Parteien vor der Verlängerung genau angegeben.

Die sonstige Nutzung der FMplace Plattform ist kostenlos.

 

4.4      Laufzeit und Kündigung

Der Vermittlungsvertag endet mit erfolgreicher Vermittlung und nach Zahlung der Provision durch den Dienstleister an datamind Advisory AG ohne Kündigung automatisch.

Hingegen ist der Nutzungsvertrag ein Vertrag mit unbestimmter Dauer und kann vom Dienstleister und datamind Advisory AG, sofern keine Mindestlaufzeit vereinbart wurde, unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 15 Kalendertagen jederzeit per Mail gekündigt werden. Nach Ablauf der Kündigungsfrist kann datamind Advisory AG das Profil des Dienstleisters löschen. Der Dienstleister kann jederzeit die Löschung seines Profils bei FMplace beantragen (per Email an info@fmplace.ch).

 

5       Nutzungsbedingungen

5.1      Allgemeines

Jede Nutzung der FMplace-Dienste auf FMplace durch den Dienstleister unterliegt den nachstehenden Nutzungsbedingungen.

 

5.2      Pflichten des Dienstleisters

Der Dienstleister verpflichtet sich, sich nur auf eine Offertanfrage zu melden und eine Offerte zu unterbreiten, wenn er die angefragten Dienstleistungen gemäss vorgegebenen SLA erbringen kann.

 

5.3      Zulässige Nutzung

Der Dienstleister ist für die rechts- und vertragskonforme Benutzung der FMplace-Dienste auf FMplace verantwortlich und hat die schweizerische Rechtsordnung, insbesondere das Strafrecht, das Bundesgesetz über den Datenschutz inkl. Ausführungsbestimmungen, die immateriellen Eigentumsrechte sowie allenfalls anwendbares ausländisches Recht während der Nutzung stets einzuhalten.

Jede vom Dienstleister publizierte Offerte muss sich ernsthaft auf den zu vergebenden Auftrag beziehen. datamind Advisory AG behält sich das Recht vor, diesen Anforderungen nicht vollumfänglich entsprechende Offerten ohne Vorwarnung und Begründung aus FMplace zu entfernen. Darüber hinaus behält sich datamind Advisory AG vor, den Dienstleister bzw. dessen Zugang für weitere FMplace-Dienste zu sperren.

Jeder Dienstleister haftet ausschliesslich und persönlich für die Rechtmässigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der von ihm zur Veröffentlichung auf FMplace zur Verfügung gestellten bzw. eingegebenen Inhalte. Keinerlei vom Dienstleister eingegebenen Daten in den Offerten dürfen geistiges Eigentum Dritter, Persönlichkeitsrechte oder andere Rechte Dritter verletzen.

 

5.4      Informationspflicht

Der Dienstleister ist verpflichtet, datamind Advisory AG über Änderungen seiner aktuellen Daten (Name, Postadresse, Emailadresse. etc.) wie auch über anderweitig vertragsrelevante Informationen, zu informieren (Beschränkung der Handlungsfähigkeit etc.).

 

5.5      Registrierung und Geheimhaltung

Zur Nutzung der FMplace-Dienste muss sich der Dienstleister bei FMplace online registrieren.

Der Dienstleister ist bei der Registrierung verpflichtet, korrekte und wahrheitsgetreue Angaben („Benutzerdaten“) zu machen und diese jeweils bei Änderungen zu aktualisieren.

Insbesondere verpflichtet sich der Dienstleister, bei seiner Registrierung zu bestätigen („Sicherheitszusicherungen“), dass:

  • Der er ein Dienstleister ist und keinen falschen Account anlegt (um allenfalls Informationen aus der FMplace für eigene Zwecken zu gewinnen);
  • die für den Dienstleister handelnde Person/Personen die Vertretungsbefugnis haben, Verträge über Facility Management Dienstleistungen im Namen des Dienstleisters einzugehen;
  • der Dienstleister sicherstellen wird, dass nur Personen Zugang zum Benutzerkonto haben, die Vertretungsbefugnis zukommt;
  • Der Dienstleister für die Geheimhaltung seiner Benutzerdaten verantwortlich ist und dafür sorgt, dass sie vor dem unberechtigten Zugang Dritter geschützt sind.

 

datamind Advisory AG lehnt jegliche Haftung ab, welche aus der Verletzung der obigen Sicherheitszusicherungen beim Dienstleister resultieren.

 

Sollte ein Dienstleister eine unberechtigte Nutzung seiner Benutzerdaten vermuten, ist er verpflichtet, dies unverzüglich datamind Advisory AG zu melden (info@fmplace.ch). Bei einem Missbrauch der Benutzerdaten (insbesondere auch bei Verletzung der Sicherheitszusicherungen, sei es durch den Dienstleister oder durch Dritte, behält sich datamind Advisory AG das Recht vor, das entsprechende Konto unverzüglich zu sperren und allenfalls zu löschen sowie den Vertrag mit dem Dienstleister sofort zu kündigen.

 

5.6      Datenschutz

datamind Advisory AG verpflichtet sich, Personendaten des Dienstleisters, insbesondere Benutzerdaten, sorgfältig und in Übereinstimmung mit dem schweizerischen Datenschutzgesetz zu bearbeiten. datamind Advisory AG bearbeitet die Daten gemäss den Datenschutzpolicy von FMplace (Link zur Datenschutzpolicy). Die Datenschutzpolicy von FMplace ist integrierender Bestandteil dieser AGBs.

 

5.7      Immaterialgüterrechte

Die von datamind Advisory AG entwickelte Software sowie der gesamte Inhalt auf FMplace ist urheberrechtlich geschützt und gehört entweder datamind Advisory AG selbst oder Dritten und darf nicht ohne Zustimmung von datamind oder des Dritten kopiert, bearbeitet, verbreitet oder sonst wie verändert werden. Dies gilt auch für die auf FMplace dargestellten Wort-, Bild und/oder akustischen Marken und Logos.

 

datamind Advisory AG gewährt dem Dienstleister für die Dauer des Vertrages das nicht übertragbare und nicht ausschliessliche Recht zum Gebrauch und zur Nutzung der im Rahmen der FMplace-Dienste zur Verfügung gestellten Immaterialgüterrechte. Alle entsprechenden Rechte an bestehendem oder bei Vertragserfüllung entstehendem geistigen Eigentum oder andere Immaterialgüterrechte verbleiben bzw. entstehen vollständig bei datamind Advisory AG oder den berechtigten Dritten. Soweit datamind Advisory AG durch vom Dienstleister zu verantwortende Verletzungen von Immaterialgüterrechten von Dritten in Anspruch genommen wird, verpflichtet sich der Dienstleister hiermit ausdrücklich, datamind Advisory AG vollständig schadlos zu halten.

 

6       Haftung

6.1      Haftungsbeschränkung FMplace

FMplace ist eine online Vermittlungsplattform. Der eigentliche Standarddienstleistungsvertrag kommt zwischen dem Dienstleister und dem Kunden direkt zustande. datamind Advisory AG (=Betreiber von FMplace) ist nicht Vertragspartei des Standarddienstleistungsvertrages. Allfällige Ansprüche oder Forderungen der Vertragsparteien des Standarddienstleistungsvertrages aus dem Standarddienstleistungsvertrag müssen die Vertragsparteien direkt beim jeweiligen Vertragspartner geltend machen.

Insbesondere übernimmt datamind Advisory AG auch keine Haftung für (diese Aufzählung ist nicht abschliessend):

  • Zahlungsausstände des Kunden gegenüber dem Dienstleister
  • Vorzeitige Kündigung des Standarddienstleistungsvertrages durch den Kunden, trotz fester Laufzeit des

 

datamind Advisory AG übernimmt auch keine Haftung, für Schäden, welche im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss, insbesondere durch den elektronischen Vertragsschluss, beim Dienstleister und/oder dem Kunden entstehen. 

 

datamind Advisory AG erbringt die Leistungen auf der Plattform FMplace sorgfältig und fachgerecht. datamind Advisory AG kann jedoch keine Gewähr für die ununterbrochene Verfügbarkeit sowie Fehlerfreiheit der FMplace-Dienste übernehmen. datamind Advisory AG haftet insbesondere nicht für allfällige Betriebsunterbrüche und/oder technische Störungen und deren Auswirkungen auf den FMplace-Diensten. Die auf FMplace zugänglichen Informationen und Daten (insbesondere Offertanfragen, Offerten) stammen von den Kunden oder den Dienstleistern, welche eine Offertanfrage bzw. eine Offerte auf FMplace publiziert haben. FMplace übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen und Daten, sondern ermöglicht es nur, via Standardeingabeformularen, den Kunden und Dienstleistern ihre Informationen strukturiert zu erfassen.

datamind Advisory AG bemüht sich, eine unautorisierte Verwertung der auf FMplace publizierten Daten und Informationen durch Dritte zu unterbinden. Jede Haftung von datamind Advisory AG im Fall einer unautorisierten Verwertung durch Dritte ist jedoch ausdrücklich ausgeschlossen. datamind Advisory AG übernimmt auch keine Gewähr für den Erfolg einer Offertanfrage oder einer unterbreiteten Offerte.

Das Nichterscheinen oder fehlerhafte Erscheinen einer Offertanfrage oder einer Offerte berechtigen nicht zur Geltendmachung irgendwelcher Ansprüche gegen datamind Advisory AG.  Der Dienstleister ist jedoch berechtigt, die korrekte Aufschaltung der nicht oder fehlerhaft veröffentlichen Offerte zu verlangen.

 

In jedem Fall ist jede Haftung von datamind Advisory AG für Ansprüche aus der Nutzung von FMplace beschränkt auf rechtswidrige Absicht oder grobe Fahrlässigkeit.  Für Schäden infolge leichter Fahrlässigkeit (unabhängig der Rechtsgrundlage) haftet datamind Advisory AG nicht. Eine Haftung für mittelbare Schäden oder Folgeschäden, entgangener Gewinn, Schäden durch vertrags-, rechts- oder zweckwidrige Nutzung der FMplace-Dienste durch den Dienstleister oder andere Dritte oder Schäden, die auf höhere Gewalt zurückzuführen sind, ist ausgeschlossen.

 

6.2      Haftung des Dienstleisters

Der Dienstleister ist alleine und persönlich für die sorgfältige und vertrauliche Aufbewahrung seiner Benutzerdaten (insbesondere Benutzernamen und Passwörter) und für sämtliche über seinen Zugang abgewickelten Aktivitäten verantwortlich. Der Dienstleister haftet alleine dafür, dass nur (zeichnungs)berechtigte Personen Standarddienstleistungsverträge über FMplace abschliessen können.

Der Dienstleister haftet gegenüber datamind Advisory AG unabhängig von einem Verschulden für sämtliche infolge Verletzung dieser AGB oder anderer Vertragsbestandteile verursachten Schäden und Kosten und haltet datamind Advisory AG von sämtlichen Ansprüchen vollumfänglich schadlos, die Dritte als Folge der Benutzung der FMplace-Dienste durch den Dienstleister gegen datamind Advisory AG geltend machen. Der zu ersetzende Schaden umfasst auch angemessene Rechtsverfolgungskosten. datamind Advisory AG wird den entsprechenden Dienstleister unverzüglich über einen von einem Dritten geltend gemachten Anspruch informieren.

 

7       Schlussbestimmungen

7.1      Vertragsänderungen

datamind Advisory AG behält sich das Recht vor, FMplace-Dienste, Preise und sämtliche anderen Vertragsvereinbarungen inklusive diesen AGB jederzeit zu ändern.

Allfällige Änderungen an diesen AGBs sind dem Dienstleister in geeigneter Weise bekannt zu geben. Nimmt der Dienstleister nach Bekanntgabe der Änderungen die FMplace-Dienste weiterhin in Anspruch, akzeptiert er damit die Änderungen.

 

7.2      Abtretung

Übertragungen von Rechten und Pflichten des Dienstleisters aus diesen AGBs bedürfen der schriftlichen Zustimmung von datamind Advisory AG.

 

7.3      Verrechnungsausschluss

Mit dem Abschluss des Vermittlungsvertrages und/oder des Nutzungsvertrages verzichtet der Dienstleister auf sein Verrechnungsrecht für Forderungen, welches er gegenüber datamind Advisory AG hat oder zu haben glaubt.

 

7.4      Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser AGB nichtig oder ungültig sein oder werden, wird der übrige Teil der AGB davon nicht berührt. Nichtige oder ungültige Bestimmungen sind durch solche zu ersetzen, die wirksam sind und dem wirtschaftlichen Zweck der nichtigen oder ungültigen Bestimmung am nächsten kommen. In gleicher Weise ist zu verfahren, wenn sich eine Vertragslücke ergibt oder sich eine Bestimmung als undurchführbar erweist.

 

7.5      Schriftform

Änderungen oder Ergänzungen des Vermittlungsvertrages und/oder des Nutzungsvertrages zwischen datamind Advisory AG und dem Dienstleister, inkl. dieser AGBs, bedürfen – unter Vorbehalt anderslautender vertraglicher Abreden oder Bestimmungen dieser AGBs – der Schriftform unter Vorbehalt der Ziffer 7.1 dieser AGBs.

 

7.6      Anwendbares Recht

Auf alle Vertragsverhältnisse zwischen datamind Advisory AG und dem Dienstleister ist unter Vorbehalt anderslautender zwingender gesetzlicher Bestimmungen Schweizer Recht anwendbar unter Ausschluss des internationalen Privatrechts (inkl. Wiener Kaufrecht).

 

7.7      Gerichtsstand

Ausschliesslicher Gerichtsstand für alle aus diesem Vertragsverhältnis resultierenden Streitigkeiten ist Zürich unter Vorbehalt allfälliger zwingender Gerichtsstände.

 

Version vom (1. Juni 2017)